Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Stand: 06.10.2021

+ + +  Testung nach den Herbstferien + + +

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Herbstferien beginnen in wenigen Tagen und wir freuen uns, dass in den letzten zwei Monaten fast alle SuS gesund in der Schule verbringen konnten.

In den Herbstferien werdet ihr vielleicht in anderen Ländern sein oder mit vielen anderen Menschen Kontakt haben.

Darum unsere dringende Bitte:

Lasst euch in den letzten Tagen der Herbstferien in den Bürgertestzentren (DRK, Parlplatz REWE, Mittelstraße, Apotheken, und an vielen anderen Stellen) testen.

Dort sind die Tests für Schülerinnen und Schüler kostenlos.

Falls ihr mit euren Eltern aus dem Ausland zurückkehrt, älter als 12 Jahre und nicht geimpft seid, besteht grundsätzlich eine Testpflicht bei der Einreise nach Deutschland.

Am ersten Schultag, Montag, 25.10.21, müssen sich alle Schülerinnen und Schüler, egal ob sie geimpft oder nicht geimpft sind, in der Schule testen.

Bis zu den Weihnachtsferien wird die Testung montags, mittwochs und freitags fortgeführt.

Wir wünschen euch schöne und erholsame Herbstferien.

Mit besten Grüßen

Petra Fecke, Heinrich-Drake-Schule Lemgo (Schulleiterin)


Selbsttests für Schülerinnen und Schüler

Es gilt eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich dreimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler.

Der Besuch der Schule ist damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich drei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist es möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen, die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Sollten die Erziehungsberechtigten der Durchführung des Selbsttestes widersprechen, dürfen die betreffenden Schülerinnen und Schüler nicht am Präsenzunterricht teilnhemen und haben gemäß § 2 Abs. 1 der zweiten Verordnung zur befristeten Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung gemäß § 52 des Schulgesetzes keinen Anspruch auf Distanzunterricht.

In der aktuellen Schulmail des Ministeriums heißt es: ,,Die Schulleiterin oder der Schulleiter schließt Personen, die nicht getestet sind vom Schulbetrieb (in Form des Präsenzbetriebes bzw. der Pädagogischen Betreuung) aus. Die Schule weist die Eltern nicht getesteter Schülerinnen und Schüler auf ihre Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihrer Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW) und die Gefahren für den Schul- und Bildungserfolg hin. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Dintanzunterrichts."


 

weiter zu:

 
 
:::Heinrich-Drake-Schule Lemgo:::