Neue Fahrzeugbegleiter an der Heinrich-Drake-Schule

Eine freiwillige zweitägige Ausbildung zu Fahrzeugbegleitern absolvierten jetzt acht Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Drake-Hauptschule. In einer Feierstunde bekamen sie ihre Zertifikate ausgehändigt.

Fahrzeugbegleiter versuchen jüngeren Schülern die Unsicherheit bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zu nehmen und bei älteren Schülern die Umsetzung von Anweisungen des Fahrpersonals zu unterstützen. Aber nicht nur dort sollen die Fahrzeugbegleiter ihr erlerntes und trainiertes Können und Wissen einsetzen, sondern auch im Alltag der Schule oder im Freizeitbereich.

Die Schulleiterin Petra Fecke hob bei der Überreichung der Zertifikate hervor, dass dieses freiwillige Engagement die Zivilcourage fördere und die Schüler lernen, kritische Situationen besser einzuschätzen, um situationsangepasst eingreifen zu können. Diese Qualifikation bringt ihnen auch bei späteren Bewerbungen um Ausbildungsplätze einen Vorteil, da soziale Kompetenzen von Arbeitgebern gefordert werden und die Schüler/innen dadurch ihr eigenes Auftreten stärken können und  selbstbewusster werden.

Möglich machen diese Ausbildung die Organisatorinnen Christina Pörtner vom Verein „Up to you! Bus&Bahn machen Schule“, Maren Staczan von den Stadtwerken Lemgo, Bernhard Menzel von der Kreispolizeibehörde Detmold und Uta Niehaus, Schulsozialarbeiterin der Schule gemeinsam mit den Kolleginnen Anke Reker und Dörte Brackmann.

Frau Fecke bedankte sich bei allen Beteiligten und die Feierstunde wurde durch ein gemeinsames Grillfest abgerundet.

 
 
:::Heinrich-Drake-Schule Lemgo:::